* www.fc-gruenweiss.de* ~~~ A-Klasse West 2 FC Grünweiss 2 ~~~ Kreisliga West FC Grünweiss 1 ~~~ FC Grünweiss Saisonbegin !!! JETZT KOSTENLOS REGISTRIEREN ~~ Grünweiss das etwas andere TEAM der LIGA --
 
Loading...
Loading...

5. Spieltag 23.08.2014 GW Ichenhausen vs TSV Wasserburg

5.Spieltag, Saison 2014/2015
Samstag, 23.08.2014 17:00 Uhr
Günztalstadion Ichenhausen
Bilanz 7 Spiele - 0 Siege GWI - 4 Unentschieden - 3 Siege TSV
 
FC Grün Weiss Ichenhausen vs TSV Wasserburg 0:1 (0:0)
 
Mannschaftsaufstellung: FC Grün Weiss Ichenhausen
1 Tobias Ederer - 3 Patrick Hammerschmidt - 5 Tugrul Sevindik - 7 Patrick Strauch - 8 Thorsten Kunder - 9 Nihat Gjocaj - 10 Mehmet Cimen - 11 Fernando Hammerschmidt - 28 Tayfun Yilmaz - 33 Kevin Werner - 66 Hasan Sahingöz Ersatzbank: 24
 
ETW David Bär - 6 Alex Lopez - 21 Jürgen Senser - 22 Max Sauter - 17 Martin Merk
 
Mannschaftsaufstellung: TSV Wasserburg 1 Jens Effinger - 18 Patrick Merk - 19 Sascha Wagner - 20 Swen Passinger - 21 Daniel Ewerth - 23 Markus Klein - 24 Stefan Deminger - 27 Marcus Buhl - 28 Michael Diepold - 31 Johannes Nemela - 32 Marcel Laub
 
Ersatzbank: 12 Jonas Jäger - 6 Tim Schmidt - 8 Ralf Nittka - 10 Christian Schönholz
 
Tore: 0:1 Marcus Buhl 66.Min 1:1 Tayfun Yilmaz 80.Min 1:2 Marcus Buhl 81.Min 1:3 Marcus Buhl 82.Min 1:4 Christian Schönholz 85.Min
 
Eingewechselt:
35.Min Alex Lopez für Tugrul Sevindik
46.Min Max Sauter für Mehmet Cimen
73.Min Jürgen Senser für Kevin Werner
 
Gelbe Karten:
51.Min Fernando Hammerschmidt
55.Min Patrick Strauch
55.Min Kevin Werner
71.Min Patrick Hammerschmidt
 
73.Min Michael Diepold
74.Min Marcus Buhl
 
Schiedsrichter: Phillip Ettenreich (Wertingen)
A1 Albert Huber
A2 Thomas Spägele
 
Zuschauer: 100
 
Spielbericht
 
Erste Saisonniederlage
 
Marcus Buhl vom TSV Wasserburg mit einem Dreierpack
 
Der FC Grün Weiss Ichenhausen muss nach dem fünften Spieltag der Kreisliga die erste Saisonniederlage hinnehmen. Drei Tage nach
dem 1:0 Derbysieg bei der SpVgg Ellzee unterlag man vor heimischem Publikum dem TSV Wasserburg mit 1:4. Schon in der ersten Hälfte
agierten die Gastgeber viel zu pomadig im Offensivspiel und hatten nahezu keine Ideen im Vorwärtsgang. Daran änderte sich auch im zweiten
Durchgang nichts, sodass der TSV als verdienter Sieger vom Feld ging.
 
Personell tauschte Ichenhausens Trainer Falko Ballin gegenüber dem 1:0 Sieg in Ellzee einmal: Für Chris Salomon (Urlaub) stand Patrick
Hammerschmidt in der Anfangsformation.
 
Den Gastgebern war die Nervosität eines Tabellenführers im ganzen Spiel anzumerken. Trotzdem hatten sie die erste Torchance des Spiels: In
der vierten Spielminute lief Mehmet Cimen alleine auf das Tor von Jens Effinger (TSV) zu und scheiterte mit seinem Schuss. Danach leisteten sich
die Ballin Schützlinge viele einfache Abspielfehler und ließ die Gäste ins Spiel kommen. In der 21.Spielminute hatte der Tabellenletzte aus Wasserburg
auch seine erste Tormöglichkeit durch Marcel Laub, doch GW Schlussmann Tobias Ederer parierte desen Schuss. Mitte der ersten Halbzeit hatte die
Heimelf mehr Ballbesitz, konnte aber keine zwingende Torchancen herausspielen. In der zweiten Halbzeit fand das Spiel meistens in der Hälfte von
Wasserburg statt. Die Gäste machten es geschickt, ließ die Ballin Truppe anrennen, machten die Räume eng und warteten nur auf Fehler um Blitzschnell
kontern zu können. In der 66.Spielminute ging der Tabellenletzte dann in Führung. Marcus Buhl konnte ein Fehler der Hintermannschaft ausnutzen und
ließ Tobias Ederer im Tor der Grün Weissen keine Chance und netzte zum 0:1 ein. Eine Viertelstunde vor Schluss hätte es noch schlimmer kommen können,
doch Tobias Ederer parierte und hielt seine Mannschaft im Spiel. Zehn Minuten vor Spielende glich Tayfun Yilmaz nach Zuspiel von Patrick Strauch zum 1:1
aus. Wer jetzt dachte es geht ein Ruck durch die Mannschaft, hatte sich gewaltig getäuscht. Praktisch nach dem Anstoss und nur wenige Sekunden später,
nutzte wiederrum Marcus Buhl ein Abwehrfehler der Grün Weissen gnadenlos aus und erzielte die erneute Führung 1:2 (81.Min). In der Schlussphase warf
man dann alles nach vorne um nochmals zurückzukommen aber es nutzte nichts. Im Gegenteil man bekam zwei Kontertore durch Marcus Buhl zum 1:3 (82.Min)
und Christian Schönholz zum 1:4 (85.Min).
 
Fazit: Eine Niederlage zur rechten Zeit, um noch mehr Gas zu geben

Mannschaftsübers. 1.Mannsch.

Mannschaftsübers. 2. Mannsch.