* www.fc-gruenweiss.de* ~~~ A-Klasse West 2 FC Grünweiss 2 ~~~ Kreisliga West FC Grünweiss 1 ~~~ FC Grünweiss Saisonbegin !!! JETZT KOSTENLOS REGISTRIEREN ~~ Grünweiss das etwas andere TEAM der LIGA --
 
Loading...
Loading...

21.Spieltag 13.04.2014 SCA-GW 4:2

2:4 Auswärtsniederlage beim SC Altenmünster

So eine schlechte erste Halbzeit hat man schon lange nicht mehr gesehen vom FC Grünweiss Ichenhausen. Man machte zu viele Fehler in der Vorwärtsbewegung und stand meist Vogelwild herum. Es fehlte im ganzen Spiel die Passgenauigkeit, Laufbereitschaft und Konzentration. In der zweiten Halbzeit wurde es zwar besser, aber mehr als die zwei Anschlusstore waren am Ende nicht mehr drin.

Zwar hatte die Elf von Coach Dragan Ninkovic in der 5.Spielminute durch den Freistoss von Tayfun Yilmaz wo an die Latte ging die erste Torchance des Spiels, stellte aber danach bis zur Pause völlig das Fussball spielen ein. SCA Kapitän Florian Seizmeier nutzte Abstimmungsprobleme der Grün Weissen hinten in der Abwehr und netzte in Spielminute 12 zur 1:0 Führung ein. Nur zwei Minuten später ließ der gleiche Spieler die Abwehr wiederrum alt aussehen und schoss zur 2:0 Führung ein. Es hätte noch schlimmer kommen können, nachdem GW Torwart Tobias Ederer einen SCA Spieler von den Beinen geholt hatte und es einen Foulelfmeter gab und die Gelbe Karte. Doch der SCA Spieler dräschte den Ball vom Elfmeterpunkt meilenweit über's Tor (27.Min). Nach Ballverlust in der Vorwärtsbewegung, nutzte SCA Stürmer Alexander Kuchenbaur einen Konter und schoss zum 3:0 ein (37.Min). Nach einer lautstarken Kabinenansage hieß die Devise, entweder Schadensbegrenzung oder nochmal voll angreifen. Markus Wolf verkürzte mit einem Freistosstor kurz nach der Halbzeit auf 1:3 (47.Min). Nur sieben Minuten später kam neue Hoffnung auf, als Orhan Kaplan auf 2:3 verkürzte und die Grün Weissen nur noch mit einem Tor in Rückstand waren. Doch die Hoffnung nach einem Punktgewinn blieb aus, als GW Spieler Orhan Kaplan nach einer Tätlichkeit in Spielminute 67 die Rote Karte sah. Danach versuchte man trotzdem das Unentschieden zu holen weil die Torchancen waren da, durch Denis Mehic, Tayfun Yilmaz und Markus Wolf. Doch in der Nachspielzeit machte Dominik Osterhoff den Deckel drauf und erhöhte auf 4:2 für den SCA.

Fazit: Eine hochverdiente Niederlage nach einer schwachen Vorstellung in der ersten Halbzeit

Mannschaftsübers. 1.Mannsch.

Mannschaftsübers. 2. Mannsch.